Forum

Anlagestile (5)

Videos gratis abonnieren

Anlagestile (5)

Kommentare

Bild des Benutzers Ruth Müller

Grüezi Herr Professor Hens Sie zeigen drei junge weisse Männer bei Ihren Anlagestilen. Wo bleibt die Diversität? Frauen, Alte, Schwarze usw? Mit besten Grüssen Frau Müller
Bild des Benutzers Frank

Sehr geehrte Frau Müller, exakt mit solchen Kommentaren in Verbindung mit einer solchen Information machen Sie das eigentliche Anliegen zum Thema Diversität lächerlich. Schade
Bild des Benutzers Herr Koch

Ich hatte von Beginn der Serie ab denselben Gedanken wie Sie, Frau Müller. Die Videos sind der „Pflümli“, die Fotos wären das „Schümli“.
Bild des Benutzers Paul Eugster

Frau Müller, haben Sie keine richtigen Probleme?
Bild des Benutzers Müller Eva

Auch die UBS hat den Nachholbedarf der Frauen entdeckt: Siehe dazu: https://www.ubs.com/magazines/investing/de/investor-watch/own-your-worth.html

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Heisse News

Videos gratis abonnieren

Heisse News

Kommentare

Bild des Benutzers Kurt Grüter

Och doch - sie bringen etwas, die heissen News! Dank Insider-Stammtischinformationen hatte ich seinerzeit mein ganzes Vermögen auf Call-Optionen von ABB Ltd. eingesetzt; einige Zeit später muss ich nun nicht mehr arbeiten und kann meine ganze Zeit am Stammtisch verbringen. Dort investiere ich nun meine Börsengewinne mit 40% - u.a. Pflümli, Kräuter etc.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Aktienrückkäufe - Zauberlehrlinge

Videos gratis abonnieren

Aktienrückkäufe - Zauberlehrlinge

Kommentare

Bild des Benutzers Anonymous

Wieso sagt er mehrmals, dass es schlimm ist, dass Firmen die einzigen Käufer sind, aber erklärt den Gedanken, dass es schlimm sei, nicht? Was ist denn das Schlimme daran?
Bild des Benutzers Fintool Team

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wenn Firmen, die Aktienrückkäufe durchführen, der Käufer von Aktien sind, ergeben sich daraus mehrere Probleme: 1. Firmen können in der Praxis nicht beliebig viele Aktien zurückkaufen, weil sonst die Eigenkapitalbasis zu klein und der Verschuldungsgrad zu hoch wird. Fällt die Firma als Käufer aus, gibt es im Extremfall keine Nachfrage mehr nach den Aktien der Firma. Das Beispiel IBM zeigt dies sehr schön: IBM musste vor kurzem die Pläne für weitere Rückkäufe sistieren, weil eine Rating-Agentur mit einer Herabstufung vom Investment Grade Bereich (Rating AAA bis BBB) in High Yield (BB+ und schlechter). Hätte IBM weitergemacht, wären die Refinanzierungsbedingungen für IBM viel schlechter geworden. Interessant ist auch, dass IBM in den letzten Jahren operativ nicht vorankam und der Aktienkurs bei steigenden Märkten kontinuierlich gesunken ist. 2. Aktienrückkäufe sind zyklisch und machen v.a. bei tiefen Zinsen und tiefen Aktienkursen sind. Es liegen nun mehrere Jahre hinter uns, in denen die Bedingungen für Aktienrückkäufe sehr günstig waren. Es fragt sich, wer die Aktien kaufen soll, wenn die Bedingungen einmal nicht mehr so günstig sind. 3. Es wäre besser, wenn die Firmen profitable Investitionen tätigen würden, als Financial Engineering zu betreiben. Als Marktbeobachter stellt sich die Frage, ob die wirtschaftlichen Perspektiven so schlecht sind, dass man keine besseren Investitionen als eigene Aktien sieht. Und falls das so ist, dann verheisst das nichts gutes für die wirtschaftliche Entwicklung. Investitionen sind der entscheidende Wachstumsmotor für eine Volkswirtschaft.
Bild des Benutzers Al Osterwalder

Aktienrückkäufe sind Schwächezeichen des Management. Angst und Unvermögen bestimmen die Unternehmenspolitik, man scheut Innovationen, progressive unternehmerische Massnahmen, M and A usw. Aktionäre erwarten Mehrwert, durch Wachstum ohne grosse Gewinnverwässerung, durch verbesserte Dividenden. Mitarbeiter erwarten Kontinuität, Prosperität und langfristige Sicherung von gut honorierten und interessanten Arbeitspätzen. Aktienrückkäufe nagen an der Unternehmenssubstanz und gefährden Zukunftschancen.
Bild des Benutzers Pitsch

"Aktionäre erwarten Mehrwert, durch Wachstum ohne grosse Gewinnverwässerung" - Genau das passiert doch eigentlich bei Aktienrückkäufen, die Gewinne pro Aktie steigen.
Bild des Benutzers Fintool Team

Sie haben recht, die Gewinne pro Aktie steigen. Gleichzeitig erhöht sich aber, wie wir es gezeigt haben, die Verschuldungsquote und die Eigenkapitalquote sinkt. Dadurch steigt die Wahrscheinlichkeit einer Insolvenz oder eines Konkurses. Man muss daher im Einzelfall überprüfen, ob der höhere Gewinn pro Aktie genug hoch ist, um diese erhöhten Risiken adäquat zu entschädigen. Zusätzlich ergibt sich bei Aktienrückkäufen unter Umständen ein Interessenkonflikt: wenn das Management variable Vergütungen erhält, die abhängig sind von der Eigenkapitalrendite, kann dies zu einer zu starken Nutzung von Rückkäufen führen. Bleibt der Gewinn gleich und die Anzahl Aktien sinkt, erhöht sich die Eigenkapitalrendite ohne dass die Firma wirklich bedeutende geschäftliche Erfolge erzielen konnte. Die variable Kompensation des Managements steigt, ohne dass den zusätzlichen Risiken Rechnung getragen wird.
Bild des Benutzers Fintool Team

Vielen Dank für Ihren Kommentar. Aktienrückkäufe sind nicht per se etwas schlechtes. Bedenklich wird es, wenn operativ keine Fortschritte erfolgen und die Firma hauptsächlich mit der (vermeintlichen) Optimierung der Kapitalstruktur beschäftigt ist. Ob sie an der Substanz der Firma nagen, hängt von vielen Faktoren ab, u.a. Höhe des Cash Flows, Investitionen in die Zukunft, Preis der zurückgekauften Aktien usw..
Bild des Benutzers Pitsch

Wenn man dieses Video schaut, kommt man zum Schluss, dass Aktienrückkäufe grundsätzlich etwas schlechtes sind. Ist es aber nicht viel mehr so, dass man dadurch die Passivseite auch optimieren kann. Dass es manche Manager damit übertreiben ist natürlich zutreffend.
Bild des Benutzers Paul Uhler

In der gegenwärtig anhaltenden Tiefzinsphase und gleichzeitig konstant steigenden Dividenden sind Aktienrückkäufe eine logische Konsequenz, denn jedes Unternehmen will seine (Kapital-) Kosten möglichst reduzieren und seine Profite optimieren. Bei Dividenden von über 4% und 0,5% Zinsen für Fremdkapital ist in der heutigen Situation ein Abbau von Eigenkapital und Aufbau von Fremdkapital beinahe zwingend. Solange dies in einem vernünftigen Mass passiert (Swisslife, SIKA, etc.) ist dagegen auch nichts einzuwenden.
Bild des Benutzers DJST

... sind Aktienrückkäufe. Auf die Umstände kommt es an. Starke Cashflows, tiefe Bewertung - warum nicht? Kommt auf die Steuergesetze an ob ein Rückkauf mehr Sinn macht als eine Dividende. Aber in dem geschilderten Ausmass ist das nur ein „Reiten“ der Zinsen, mit einem im Durchschnitt wohl bösen Ende.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Anlagestile (3)

Videos gratis abonnieren

Anlagestile (3)

Kommentare

Bild des Benutzers ryant@centrum.cz

Goten Tag Herr Prof. Hens,

in welcher Nummer F&W  gibt es mehr ?   Danke schön.   L. Ryant
Bild des Benutzers ryant@centrum.cz

Sorry, gefunden .

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Super-Fonds 4

Videos gratis abonnieren

Super-Fonds 4

Kommentare

Bild des Benutzers lislinger bin bereits registriert

Wo kann ich eine Beratung finden über die bestmögliche Auswahl von weltweiten Etfs für einen grösseren Betrag festzulegen für 10 Jahre.
Bild des Benutzers Fintool-Team

Wir arbeiten bei solchen Fragen mit den Leuten von Hinder Asset Management zusammen. (www.hinder-asset.ch)
Bild des Benutzers Meyer

Guten Tag Ich hatte mir heute bei justetf einige Fonds angeschaut, unter Anderem der von Ihnen genannte iShares Core SPI. Die TER wird dort mit 0.1 % angegeben. Schaue ich bei meinem Broker (Corner Trader), kommen zu den laufenden Gebühren von 0.1 % noch eine sogenannte Einstiegsgebühr von 5 % dazu. Was muss ich mir unter dieser Einstiegsgebühr vorstellen und was bedeutet das konkret? Ist es allenfalls sinnvoll den Broker wechseln?
Bild des Benutzers Fintool Team

Bei Fonds kann je nach Ausgestaltung des Fondsreglements eine Einstiegsgebühr zwischen 0 und 5% verlangt werden. Diese Gebühr geht an den Vertriebsträger (in ihrem Fall also Corner). Der Vertriebsträger kann die Höhe dieser Gebühr bis zum maximal möglichen Level frei festlegen. Gerade bei Discount-Brokern und im Falle von Indexfonds wird sie oft gar nicht verlangt. Sie müssten die effektiv verlangte Gebühr daher direkt mit Ihrem Broker abklären und dann entscheiden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Anlagestil (1)

Videos gratis abonnieren

Anlagestil (1)

Kommentare

Bild des Benutzers Dr. Lothar Speth

da in Ihrem Video die Literaturliste nicht zu erkennen ist, schikcne Sie mir doch diese als Email zu.

MFG

Dr. Speth 

dr [dot] speth [at] praxis-speth [dot] de
Bild des Benutzers Kritikus

Gratulation den Leuten von Fintool. Professor Hens als Referent ist eine echte Bereicherung. Es zeigt auch, dass Fintool nicht einfach eine weitere Finanz "Plauderi-Plattform" ist, sondern das Verbreiten wissenschaftlich abgesicherten Finanzwissens ernst nimmt. "Plauderis" auf dem Gebiet haben wir nämlich genug. Machen Sie weiter so. Kritikus

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

AHV Rente steigt

Videos gratis abonnieren

AHV Rente steigt

Kommentare

Bild des Benutzers Monika Golz

Leider gibt gerade bei der Existenzsicherung der AHV eine unschöne Entwicklung dabei, weil die Ergänzungsleistungen sinken fast automatisch in der gleichen Höhe wie die AHV steigt - was bedeutet, dass diese GeringVerdiener resp. KleinRentenbezüger ohne einen Teilzeitjob immer mehr ausgegrenzt werden vom öffentlichen Leben, denn die steigenden Wohnungskosten/Lebenskosten/Krankenkassenprämien werden nicht mehr genügend ausgeglichen UND was viel schlimmer ist, weil die Mindesteinkommenssumme um steuerfrei zu sein nicht steigt UND die AHV im Gegensatz zur EL steuerpflichtig ist, steigen auch die Steuerausgaben. Hier müsste die Politik schon seit einigen Jahren in die Pflicht genommen werden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Firmenanleihen - schwierig geworden

Videos gratis abonnieren

Firmenanleihen - schwierig geworden

Kommentare

Bild des Benutzers Frank Mark

Sie sprechen von Besicherung , was bedeutet dies bei dem Video Firmenanleihen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

AHV - Reform

Videos gratis abonnieren

AHV - Reform

Kommentare

Bild des Benutzers Falger Edward

Es stinkt gewaltig in den AHV-Reform Vorstellungen landauf, landab. Betrachten wir die präsentierten Massnahmen und dass der Bund trotzdem weiterhin 11 Mia. einschiessen muss, dann ist bis auf das Konjunkturpaket und evtl. die *qualifizierte* (heute haben wir mehrheitlich unqualifizierte) Einwanderung ein einheitlicher Tenor feststellbar: Alles auf dem Buckel der Arbeitnehmer und den Steuerzahlern! Weshalb traut sich niemand strukturell auf der Einnahmenseite Leistung zu verlangen? Ja, die fetten Jahre sind vorbei. Doch die Protagonisten kleben offenbar derart an ihren Stühlen fest, beim Bewahren ihrer Pfründe, dass man nur eines sagen kann: "Da stinkt's gewaltig!" Dass Herr Heri das Aktiensparen auf FINTOOL behandelt, hat mich positiv berührt. Jetzt wäre es Zeit, dass er mal in Bern und Fribourg auf den Tisch klopft und auch Ehrlichkeit in den Statistiken einfordert.
Bild des Benutzers AHV-Reformer

Man könnte auch einfach etwas weniger Geld ins Ausland senden und dieses für die Bürger und die AHV einsetzen.
Bild des Benutzers Bürger

Die Eckdaten rund um die neue AHV Reform zu Beginn des Videos sind hilfreich, alles was danach kommt aber klare Propaganda. Da vermisse ich eine neutrale Sichtweise auf die Thematik. Zudem wurde in keiner Weise erläutert, wie das erwähnte Staatsdefizit zustande kommt. Viele Personen vertreten die Meinung, dass die AHV gar kein Finanzierungsproblem hat und entsprechend auch kein Staatsdefizit als Folge resultieren würde. Ich bin mit dem Video daher nur in Teilen glücklich.
Bild des Benutzers Anonymous

Besten Dank für Ihr Feedback. Schade, dass Ihnen das Video nicht besser gefallen hat. Interessant wäre es zu wissen, für wen das Video Propaganda macht und wie eine neutrale Sicht aussehen würde? Zur Frage, ob die AHV kein Finanzierungsproblem hat: Die AHV hat heute bereits ein beträchtliches Loch, welches jedes Jahr durch den Bund gestopft werden muss. Dies ist ein Fakt und kann sowohl im Video wie auch in den Publikationen der AHV nachgelesen werden. Man kann sich die AHV wie eine Regentonne vorstellen: von oben kommen die Beiträge, Zuschüsse und Erträge des Fonds hinein und unten gehen die Leistungen an die Bezieher raus. Wenn nun 1. oben immer weniger Beitragszahler vorhanden sind und 2. unten immer mehr Bezieher sind, leert sich die Tonne immer mehr. Wenn man dann den Abfluss nicht einschränken will (d.h. keine Leistungen kürzen will), muss oben mehr reinkommen. Die Quellen dazu haben wir im Video genannt und aufgezeigt, welche Veränderungen bei jeder Stellschraube nötig sind. Beste Grüsse Ihr Fintool Team
Bild des Benutzers G. Suter

Die Stellschrauben für die Reform werden in diesem Video sehr verständlichen und gläubwürdigen erklärt.
Bild des Benutzers Fintool Team

Vielen Dank für Ihr Feedback. Wir freuen uns sehr, dass das Video so verständlich und glaubwürdig bei Ihnen angekommen ist. Beste Grüsse Ihr Fintool Team
Bild des Benutzers Manfred Mair

Solange wir von den Vorsorgewerken (AHV/Pensionskassen, etc.) einen [künstlichen] Minuszins verlangen und damit das Vorsorgeguthaben noch mehr aushöhlen und der Nationalbank gutschreiben, solange ist wohl der Schwachsinn in der Debatte angesagt. Wenn wir zukünftig keine Altersarmut haben wollen, dann gibt es nur einen Lösungsansatz - Erhöhung der Beiträge in Form von direkten und indirekten Steuern und Erhöhung von Beiträgen. Der Schwachsinn von Erhöhung des Rentenalters sollte nach Kenntnis der bestehen Arbeitsmarktsituation (Kündigungen der ü50?) wohl dem Dümmsten nicht mehr als Lösungsansatz dienen. Auch gehören die Unternehmungen mehr in die Pflicht genommen. Beispiele könnte man eine Menge aufzählen, hier nur eines davon: Es kann wohl nicht sein, dass z.B. durch Misswirtschaft ganze Unternehmungen verschwinden (Swissair, etc.), bzw. deren Aktienkurse (UBS, CS, etc.) in den Keller rasseln, die Manager weiterhin Millionen Einkünfte und Boni kassieren und diese Aktien in den Vorsorgewerken riesige Löcher hinterlassen. Das wären mal Ansätze, damit der soziale Friede auch erhalten bleibt. Scheint Herrn Heri ja offenbar auch am Herzen zu liegen.
Bild des Benutzers R. Graf

Vorschläge die AHV für die nächsten 10 Jahre zu sichern finde ich interessant und hilfreich diese Problematik mit Zahlen zu hinterlegen. Was aber wäre der Einfluss einer Inflation von 3-5%, könnte ja auch wieder einmal stattfinden obwohl niemand darüber nachdenkt.
Bild des Benutzers B. Bochsler

Gratulation zur heutigen Veranstaltung; "Fintool on the road" ist vielversprechend und ausbaufähig - weiter so! yes

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Impact Investing

Videos gratis abonnieren

Impact Investing

Kommentare

Bild des Benutzers Norbert  S

Wie/wo kann ich Impact Investments am besten finden/identifizieren für meine Anlagen? Und sollte ich ein entsprechendes Projekt finanzieren wollen: wer kann mich unterstützen? Danke, N

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.

Seiten

partner info