Forum

AV2020 - Höhere Renten 2

Videos gratis abonnieren

AV2020 - Höhere Renten 2

Kommentare

Bild des Benutzers Erich Wintsch

Sehr geehrte Herren,

Nach meinen Informationen beträgt die minimale Rente 50% der maximalen , d.h. jetzt 1762.5 und neu nachher 1929.75.
Irre ich mich oder sind Ihre entsprechenden Zahlen im video falsch?
MfG
E.Wintsch

Bild des Benutzers Iwan Brot

Sehr geehrter Herr Wintsch
Die minimale Einzel-Vollrente beträgt 50% der maximalen Einzel-Vollrente (und nicht wie in Ihren Zahlen von der plafonierten Rente). Die Zahlen im Video sind korrekt. Die Dokumente finden Sie unter folgendem Link:
https://www.bsv.admin.ch/dam/bsv/de/dokumente/ahv/faktenblaetter/70-fr-z...
Fintool-Team

Bild des Benutzers Ruckstuhl Philipp

Sehr geehrte Herren
Für mich ist die Vorlage AV2020 auch noch nicht klar. Aber wenn ich es richtig verstanden habe werden ebenfalls die Umwandlungsätze in der Pensionskasse weiter reduziert <5%. So meine ich, sieht das Gesamtbild eh schlechter aus. Mich stört es auch, dass mit dem Giesskannen-Prinzip gearbeitet wird. Aber welche mutigen Alternativen gibt es?

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

AV2020 - Höhere Renten 1

Videos gratis abonnieren

AV2020 - Höhere Renten 1

Kommentare

Bild des Benutzers Rolf Kurath

Mit den CHF 70 wird die Senkung der PK-Renten teilweise kompensiert. Dies im Rahmen eines Gesamtpakets, das insbesondere zur Konsolidierung der beruflichen Vorsorge dringlich ist. Bei Ablehnung von AV2020 drohen viele Personalvorsorgeeinrichtungen in Schieflage zu geraten, denn für eine neue Vorlage braucht es 7 bis 10 Jahre. Zudem: Nach der Reform ist vor der Reform. Es ist unbestritten, dass uns die grosse Debatte über Erwerbsersatz in allen Lebenssituationen noch bevorsteht.

Bild des Benutzers Hansueli

Ich glaube Ihnen die Begründung nicht. Plötzlich ist Gerechtigkeit gegenüber den Schwächsten ein Thema für Sie ? Ungerechtigkeiten, Steuerschlupflöcher und die Möglichkeiten, via Pensionskasse Steuern zu 'optimieren' hat Sie bisher nie gestört!
Die AV2020 ist primär ein Politikum, das nicht nur finanzielle Aspekte hat. Wer diese austarierte Vorlage ablehnt, muss sich den Vorwurf gefallen lassen, er möchte gerne die AHV schwächen. Das ist nicht ganz von der Hand zu weisen!

Bild des Benutzers Sandro

austariert? Darunter verstehe ich etwas anderes...
Wer mit der Giesskanne Geld verteilt (SP & CVP) muss sich nicht wundern wenn er den "Karren" gegen die Wand fährt.

Bild des Benutzers Iwan Brot

Sehr geehrter Hansueli
Die Gerechtigkeit gegenüber den Schwächsten war und ist ein Thema. Den wirklich Schwachen soll und muss geholfen werden. Deshalb erwähnen wir auch die Anpassung der Skala 44. Diese müsste am unteren Ende angepasst werden, denn nur so ist den Schwachen oder Schwächsten geholfen. Alles andere ist Verteilung mit der Giesskanne, was wir uns schlicht und einfach nicht mehr leisten können.
Welche Ungerechtigkeiten Sie konkret ansprechen weiss ich nicht.
Das Gesetz will es, dass Pensionskasseneinkäufe steuerlich abzugsfähig sind. Unser System ist so aufgebaut, dass geleistete Vorsorgebeiträge (AHV-Zahlungen, Pensionskassenbeiträge, 3a-Beiträge) zu einem reduzierten steuerbaren Einkommen führen. Allerdings werden bezahlte Vorsorgegelder eben auch besteuert. Und ein Pensionskasseneinkauf führt möglicherweise zu einer erhöhten Rente (und/oder zu einer Kapitalleistung, welche besteuert wird), welche zusammen mit allen anderen Einkommen wie z.B. AHV-Rente und Wertschriftenerträge als Einkommen besteuert wird. Da bekommt der Staat etwas zurück. Nicht zu vergessen ist die übernommene Eigenverantwortung. Einerseits reduziert sich die Gefahr von der Allgemeinheit zu bezahlenden Sozialleistungen (z.B. Ergänzungsleistungen), andererseits ist ein Einkauf in die Pensionskasse nur möglich, wenn vorher das Kapital in Form eines Konsumverzichts angespart wurde. Und dieser Konsumverzicht bedeutet Einkommenssteuern auf den Zins- und Dividendenerträgen und möglicherweise auch jährliche Vermögenssteuern.
Die Reformvorlage AV2020 wird sehr kontrovers diskutiert und es darf erlaubt sein, eine andere Meinung zu vertreten. Unserer Meinung nach wird die AHV mit der Reformvorlage geschwächt, deshalb ist die Erhöhung für NeurentnerInnen der falsche Weg.
Freundliche Grüsse Fintool-Team

Bild des Benutzers Siegfried J. Hirtreiter

Eigenartig ist, dass nie erwähnt wird, dass die Erhöhung für Neurentner-Ehepaare Fr. 225.- beträgt. Auch sie reden nur von den70 Franken für die Einzelrenten. Warum nur?

Bild des Benutzers Iwan Brot

Sehr geehrte(r) J. Hi... Siegfried
Zur Plafonierung haben wir ein separates Video gemacht, welches noch folgen wird.
Fintool-Team

Bild des Benutzers Peter Meter

In der Vergangenheit haben sie auch Tech-Videos angeboten. Diese kann ich leider nun nicht mehr finden. Könnten sie diese wieder anbieten?

Bild des Benutzers admin

Verehrter Herr Meter,
Die TechVideos stehen nur noch in der Fintool-Academy zur Verfügung, und werden dort auch weitergeführt. Beste Grüsse

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Welche Aktien?

Videos gratis abonnieren

Welche Aktien?

Kommentare

Bild des Benutzers Peter Schmitt

Wie genau sichere ich Währungen ab

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Aufschub AHV

Videos gratis abonnieren

Aufschub AHV

Kommentare

Bild des Benutzers Fritz Müller

Einfach erklärt, aber Wesentliches weggelassen. Bei Ehepaaren mit jüngerer Frau lohnt sich ein Aufschub kaum, weil AHV-Beiträge weiterbezahlt werden müssen. Wäre ein zweites Video wert.

Bild des Benutzers Iwan Brot

Sehr geehrter Herr Müller

AHV-Beiträge muss die jüngere Frau so oder so bezahlen, unabhängig vom Aufschub. Der Aufschub führt sogar zu einer reduzierten Beitragspflicht, da noch keine AHV-Rente fliesst und diese somit nicht berücksichtigt wird. Und wichtig zu wissen: Nichterwerbstätigenbeiträge können in der Steuererklärung abgezogen werden. Geht in der Praxis immer wieder vergessen!

Detaillierte Informationen finden Sie im AHV-Merkblatt 2.03. Hier der Link zum Dokument: https://www.ahv-iv.ch/p/2.03.d

Freundliche Grüsse
Fintool-Team

Bild des Benutzers Pius stadelmann

Wie wirkt sich ein Aufschub beim Splitting mit Maximarente aus ?
Bsp. Frau Jahrgang 1957 Mann Jahrgang 1955

Bild des Benutzers Iwan Brot

Sehr geehrter Herr Stadelmann

Anhand der Angaben kann ich nur sehr allgemein antworten.

Während der Aufschubszeit des 1. Rentenfalls erfolgt die Berechnung des Zuschlags unter Berücksichtigung Ihrer aufgeschobenen Rente. Ab Zeitpunkt des 2. Rentenfalls (aktuell im 2021, wenn Ihre Frau in Rente geht; mit AV2020 wäre es im 2022) wird der Zuschlag nur noch auf der plafonierten Rente gewährt. Aus heutiger Sicht und bei Annahme, dass sowohl Sie wie auch Ihre Frau Anspruch auf eine maximale AHV-Vollrente von monatlich CHF 2'350 haben, würde, sofern weiter aufgeschoben wird, ab Eintritt des 2. Rentenfalls die Erhöhung nur noch auf der plafonierten Rente von CHF 1'763 berücksichtigt werden.

Beispiel mit einjähriger Aufschubszeit:

12 x 2'350 x 5.2% / 12 = 122.20

Sie erhalten somit eine AHV-Rente von 1'885 (1'763 + 122), Ihre Frau von 1'763 (ohne Aufschub und Zuschlag).

Beispiel mit zweijähriger Aufschubszeit:

(12 x 2'350 + 12 x 1'763) x 10.8% / 24 = 222.10

Sie erhalten somit eine AHV-Rente von 1'985 (1'763 + 222), Ihre Frau von 1'763 (ohne Aufschub und Zuschlag).

Ein weiteres einfaches Beispiel ist im Merkblatt 3.04 unter Punkt 22 auf Seite 11 aufgeführt. Hier der Link zum Merkblatt: https://www.ahv-iv.ch/p/3.04.d

Freundliche Grüsse
Fintool-Team

Bild des Benutzers Walo Zeier

Guten Tag
Vielen Dank für Ihre sehr interessanten Beiträge.
Zum letzten Video "Aufschub AHV Rente" habe ich eine Frage. Was sind die Auswirkungen im Falle der Ehepaarrente wenn ich z.B. meine AHV aufschiebe und meine Frau die AHV zum regulären Zeitpunkt (aktuell noch 64) bezieht? Kommt die Plafonierung hier auch zum Zuge? Wird die maximale Ehepaarente trotz meines Aufschubes auf 3525.- / Monat beschränkt? falls dem so ist, wäre ein Aufschub meinerseits ja sinnlos.
Mit freundlichen Grüssen

Bild des Benutzers Iwan Brot

Sehr geehrter Herr Zeier

Ihre Frage ist sehr ähnlich wie diejenige von Herr Stadelmann (siehe oben). Die Plafonierung kommt im Zeitpunkt des 2. Rentenfalls zum Zuge. Ganz sinnlos ist der Aufschub aber nicht, jedoch wird der Zuschlag etwas geringer ausfallen. Konkret würde Ihre Rente, zusammen mit der Rente Ihrer Frau, etwas höher als die CHF 3'525 ausfallen.

Freundliche Grüsse
Fintool-Team

Bild des Benutzers M.B.

Guten Tag

Vielen Dank für Ihre Erklärungen. Mich interessiert auch, ob man bei einem Aufschub weiter arbeiten und einzahlen muss, oder ob man die Rente einfach "stilllegen" und später abrufen kann.

Ein zweites Video mit Beispielen von Ehepaarrenten wäre ebenfalls sehr wertvoll.

Herzlichen Dank

Bild des Benutzers admin

Sehr geehrte(r) M.B.
Sie müssen bei einem Aufschub weder weiter arbeiten noch für sich AHV-Beiträge einzahlen. Die Einzahlungspflicht besteht bis zur Erreichung des ordentlichen AHV-Alters.
Die Rentenzahlung können Sie "stilllegen" und später abrufen. Da Sie die Aufschubsdauer nicht im Voraus bestimmen müssen, ist der Abruf sehr flexibel gestaltbar. Die maximale Aufschubszeit beträgt 5 Jahre.
Fintool-Team

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Zentralbanken auf Abwegen

Videos gratis abonnieren

Zentralbanken auf Abwegen

Kommentare

Bild des Benutzers isabelle Scherrer

Guten Morgen Herr Dr. Heri
wie immer ein Aufsteller in den kommenden Tag - Ihre Videos. Nun zur Liquiditätsaufblähung der Märkte eine Frage. Sie sagen, das wäre einmalig, noch nie dagewesen. Mir kommt aber immer wieder die Zeit der "Weimarer Republik" und ihre drastischen politischen und wirtschaftlichen Folgen in den Sinn, wenn ich unsere heutige Situation betrachte. Bin ich nun hoffnungslos veraltet - zu pessimistisch oder lassen sich die beiden Zeiten gar nicht miteinander vergleichen?

Isabelle Scherrer

Bild des Benutzers admin

Sie haben natürlich völlig recht, Frau Scherrer.
Eigentlich ist die Geschichte voll von solchen Situationen. Die Weimarer Republik aber auch viele Südamerikanische und/oder Afrkanische Länder sind durch ähnliche Phasen gegangen. Man getraut sich einfach kaum, heute solche Assoziationen hervor zu rufen, weil das heute "eine ganz andere Sache ist". enlightened Wir werden sehen...!
Danke für Ihren Kommentar. Erwin Heri
Bild des Benutzers Peter Meter

Vielen Dank für dieses Video. Die Bilanzen der Zentralbanken hatte sie ja schon mal behandelt. Gibt es nicht noch eine weitere Möglichkeit wie die Liquidität vom Markt genommen werden könnte? Bsw. bei der EZB. Wenn nun das Anleihenkaufprogramm beendet wird und die aktuellen Anleihen nach und nach auslaufen, so würden doch die beliehenen Staaten den Anleihennominalwert der EZB zurückbezahlen (angenommen sie könnte dies). Diese könnte dann das zurückerhaltene Giralgeld wieder aus ihrer Bilanz entfernen, sprich vernichten genauso wie sie es geschaffen hatte. Wahrscheinlich würden die auslaufenden Anleihen dann wieder durch neue abgelöst, aber die müsste ja nicht von einer Zentralbank gekauft werden. Ist das zumindest eine theoretische Möglichkeit?

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Vorbezug AHV

Videos gratis abonnieren

Vorbezug AHV

Kommentare

Bild des Benutzers Peter Hieke

Gut erklärt und der "Break Even Point" ist Mitte des 70er Alters relativ früh erreicht. Allerdings sieht es bei "traditionellen" Ehepaaren, bei denen die Ehefrau während der Ehe nicht (bezahlt) berufstätig war anders aus. Mit dem AHV Bezug des Ehegatten, auch wenn ein oder zwei Jahre früher, wird sie nach dessen (höherem) Einkommen eingestuft. Der Ausgleich verschiebt sich dadurch für die Ehepaarrente in die Mitte der 80er Jahre.

Bild des Benutzers Martin Strässle

Interessante Feststellung, Herr Hieke. Aber könnten Sie etwas genauer erklären, warum sich in diesem Fall der Ausgleich nach hinten verschiebt? Gehen Sie davon aus, dass die Ehefrau älter, jünger oder gleich alt ist wie der Ehemann?
Danke!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Verteilung von Einkommen

Videos gratis abonnieren

Verteilung von Einkommen

Kommentare

Bild des Benutzers Ralf Nüßmann

Lieber Herr Prof. Heri,
können Sie bitte allen Politikern und politischen Journalisten in Deutschland dieses Video senden. Es ist unerträglich, wie die Menschen in Deutschland informiert werden. Man braucht sich doch nicht wundern, wenn die Menschen den Politikern und den Medien nicht mehr vertrauen. Man kann komplexe Sachverhalte halt nicht in einer Twitter Meldung erklären. LG Ralf Nüßmann

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Wenn die Blase platzt

Videos gratis abonnieren

Wenn die Blase platzt

Kommentare

Bild des Benutzers Martin Frei

Welche Lohnerhöhung hatte Sie gerne: von 4000 auf 8000 oder von 10'000 auf 20'000. Beides sind 100%!

Bild des Benutzers admin

Genau das ist der Punkt. Je nach Fragestellung spielen die Niveaus eine Rolle (z.B. bei den Gehältern), oder aber etwas anderes (z.B. die prozentualen Veränderungen). Bei den Aktienindices sind es eben nicht Niveaus. 
Bild des Benutzers Andreas Schumacher

Das Video endet damit, dass 30‘000 Punkte im Dow Jones früher oder später absehbar sind. Im langfristigen Trendkanal finden sie spielend Platz. Schon bald? Die Aktienbörsen boomen, und Bewertungsfragen finden mediale Resonanz. Unlängst war die strategische Aktienquote in Fonds der Säule 3a bei 50 Prozent abgeriegelt, jetzt stossen Produkte auf 67 oder gar auf 75 Prozent vor. Alles Vorzeichen einer Überhitzung? Neben dem Trendverhalten zeigen die Märkte strukturelle Muster, die sich mit sogenannten Elliott-Wellen untersuchen lassen. Danach kann sich die Hausse bis tief ins Jahr 2018 fortsetzen – und dabei beschleunigen. Und vielleicht Kurs nehmen auf folgende approximative Ziele: SMI 12‘000, DAX 18‘000, Dow Jones (DJIA) 27‘000? Ihnen fällt eine gewisse Wahrscheinlichkeit zu, wobei der Markt immer wieder klarstellt, dass Wahrscheinlichkeit und Wahrheit zwei Paar Stiefel sind. Das gilt auch für die 30‘000 Punkte, die in greifbare Nähe, aber auch in weite Ferne rücken können.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

GURU Test 2

Videos gratis abonnieren

GURU Test 2

Kommentare

Bild des Benutzers Thomas van Ditzhuyzen

Die Analysten werden Sie lieben für dieses Video ;-)

Bild des Benutzers admin

Nun ja, es sind ja die Ergebnisse von amerikanischen Analysten smiley .... Aber Spass beiseite. Es geht darum, dass sich Analysten auf das konzentrieren sollten, wo sie einen Mehrertrag für den Anleger erbringen können. Das ist offensichtlich im kurzfrisitgen Stock-Picking nicht der Fall. Es gibt aber die Bereiche schon. Wir haben sie beispielsweise im Video zu den zielorientierten Geldanlagen (ZOGA) oder in den Videos zur Markteffizienz im Detail ausgeführt. Sie finden die Sachen in den jeweiligen Staffeln in der Aktienserie der Finatool-Academy.
Bild des Benutzers Stefan Weinberger

...aber gibt es so eine Auswertung auch über 10 oder 20 Jahre? Ich glaube ja an die Message, aber für ein wissenschaftliches "Nicht bestanden" reicht das noch nicht.

Bild des Benutzers Anonymous

Die Aktienserie in der Fintool-Academy ist voll von empirischer Evidenz (vor allem die Staffel zur Markteffizienz) auch für längerfrisitge Überlegungen.

Bild des Benutzers Sandra Meier

Der S&P 500 hatte nach meinem Verständnis eine Rendite von 9.5% wie auch in Ihrer Grafik eingetragen.
Wenn ich die Renditen der 10 Kategorien herauslese, kann ich mir nicht vorstellen, dass diese korrekt eingetragen sind - oder was haben wir für ein arithmetisches oder geometrische Problem: 3 + 17 + 12 + 7 +17 + 15 + 22 + 22 + 18 + 15 = 148 % oder 14.8 % im Durchschnitt - was meilenweit weg von den 9.5% liegt.

Bild des Benutzers Peter Müller

Bei Annahme von gleicher Gewichtung der ersten drei Stars ergibt sich eine durchscnittliche Rendite von (3 + 17 + 12)/3 = ca 10,7%, was über den 9,5% liegt. Selbst wenn die Dogs nicht gekauft wurden erzielt man damit eine Rendite höher als der S&P Index. Oder habe ich etwas falsch verstanden?

Bild des Benutzers admin

Das Problem ist die jeweilige Gleichgewichtung innerhalb der Gruppen. Um die obigen Aussagen zu verifizieren, müsste man die Verteilung innerhalb der Gruppen kennen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.

Die Börsengiganten

Videos gratis abonnieren

Die Börsengiganten

Kommentare

Bild des Benutzers Christoph Arpagaus

Wenn wir schon über Überbewertung zu sprechen kommen: Ist es nicht so, dass in der Schweiz wegen den historisch tiefen Zinsen alles überbewertet ist? Macht es in diesem Umfeld überhaupt Sinn, noch Aktien zu kaufen?

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
Aktualisieren Type the characters you see in this picture. Bitte geben Sie die Zeichen ein.  Wechsel auf Audio-Verifikation.
partner info