Videos gratis abonnieren

Aktien: Immer noch teuer?

Es gibt unterschiedliche Bewertungsmodelle für den Aktienmarkt. Für eine vernünftige Einschätzung der "effektiven" Bewertung, sollten sie sich mehrer solche Modelle ansehen.
Rate: 
Average: 4.6 (22 votes)

Kommentare

Bild des Benutzers samuck

Ich wünsche mir eine kritischere Betrachtung des Fundamentalwerts, der im Beitrag unhinterfragt verwendet wird. So einfach kann es ja nicht sein.
Bild des Benutzers AdminErwin

Ganz unkritisch haben wir die Sachen natürlich nicht übernommen. Aber Sie haben natürlich recht, wir hätten auf die Spezifika der Berechnung aufmerksam machen können.  Es handelt sich um Adaptionen des traditionellen KGV, bei welchen mit normalisierten Gewinnen und durchschnittlichen KGVs gearbeitet wird. Eine Normalisierung der Gewinne wird über die Annahme vorgenommen, dass firmenspezifische Gewinnmargen eine Tendenz zur Mean-Reversion haben. Den zitierten Artikel in der Finanz&Wirtschaft finden sie hier und die analtytische Erklärung für die Berechnungen finden Sie hier . 
Wir haben in der Fintool-Academy innerhalb der Serie über Aktien eine Staffel zur "Bewertung von Aktienmärkten" zusammengestellt, die aus über 15  Videos besteht und unterschiedliche Bewertungsmöglichkeiten und deren Anwendungen aufzeigt. Wenn Sie noch nicht in der Academy registriert sind, finden Sie den Zugang über den folgenden Link:
https://fintool.ch/course-catalogue

Ihr Fintool-Team


 
 
Bild des Benutzers Michael

Guten Tag! Welchen nutzen ziehe ich als passiver Langfrist-Anleger aus solchen Informationen? Je nach Phase meines Anlegerlebens? Beste Grüsse!
Bild des Benutzers Marcel Fürst

Blackout bei mir! Was heisst für Sie / für Aktien "langfristig"? Kann ich als Anleger die langfristige Aktienbewertung tatsächlich über die Zeit von mehr als 5 Jahre betrachten (unter Berücksichtigung verschiedenster Faktoren, wie "persönliche Veränderungen", "Portefeuillestruktur", "Kaufempfehlungen", "wirtschaftliche und politische Entwicklung" etc.). Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Freundliche Grüsse Marcel Fürst
Bild des Benutzers AdminErwin

Die fundamentale Bewertung erlaubt gewisse Hinweise auf die längerfristig zu erwartende Rendite der Aktienmärkte. Unterbewertung=eher überdurchschnittliche künftige Rendite; Überbewertung= eher unterdurchschnittliche künftige Rendite. Wir haben die Zusammenhänge im folgenden Video anhand der Shiller PE dargestellt:   https://fintool.ch/börsenprognosen oder in etwas anderer Darstellung auch hier: https://fintool.ch/aktien-angst
Fintool-Team
Bild des Benutzers Michael

Aber Sie würden zustimmen, dass ein Anleger mit langem Horizont daraus nicht den Schluss ziehen sollte, auf einen „günstigeren Markt“ zu warten?
Bild des Benutzers AdminErwin

Bewertungsüberlegungen können nicht wirklich für "Timing" verwendet werden. Sie machen aber deutlich, dass man beispielsweise einen einmalig anfallenden Betrag, nicht auf einen Schlag investieren, sondern über längere Zeit verteilen sollte. Im übrigen helfen sie, die Erwartungen zu zügeln (vgl. oben). Ich glaube, das nachfolgende Video zeigt am ehesten, was wir meinen: https://fintool.ch/aktien-angst
Bild des Benutzers ryant@centrum.cz

Guten Tag, kann ich die Grafiken bei F&W anschauen ? Ab und zu wäre es nützlich.
 Danke schön.
Bild des Benutzers Fintool-Team

Vgl oben unter "Kritische Betrachtung" , dort finden Sie die entsprechenden Links

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Zulässige HTML-Tags: <blockquote> <br> <cite> <code> <dd> <div> <dl> <dt> <em> <li> <ol> <p> <span> <strong> <ul>
  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or, if JavaScript is enabled, replaced with a spam resistent clickable link. Email addresses will get the default web form unless specified. If replacement text (a persons name) is required a webform is also required. Separate each part with the "|" pipe symbol. Replace spaces in names with "_".
CAPTCHA
Mit dieser Frage stellen wir sicher, dass Sie keine Maschine sind, um automatische Registrierungen von Maschinen zu verhindern. Bitte entschuldigen Sie die Umstände.